"EEMS bietet eine Kombination aus Hardware- und Softwarekomponenten zur automatisierten Erfassung, Überwachung und Analyse von Zählerdaten. Es ist ein mächtiges Verwaltungs-, Analyse- und Reportingtool zur Unterstützung des Energieverantwortlichen: Effizienz durch Transparenz!"

Die begrenzte Verfügbarkeit natürlicher Ressourcen, verbunden mit zunehmendem Energiebedarf und steigenden Energiekosten, machen konsequentes Energiemanagement zu einer Notwendigkeit.

Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen, ebenso wie Institutionen und Kommunen legen deshalb verstärkt Wert auf die Steigerung der Energieeffizienz und nutzen das enorme Einsparpotenzial im Bereich der Energiekosten.

Energieeffizientes Wirtschaften ist ein Gewinn für das Unternehmen, für die Umwelt und für unsere Nachkommen!

Erfahrungsgemäß können durch konsequentes Energiecontrolling 10 bis 15 % der Energiekosten ohne signifikante Investitionen eingespart werden.

Die Norm ISO 50001 bildet die Richtlinie für den Aufbau und die Realisierung eines nachhaltigen und ganzheitlichen Energiemanagements.
Für eine erfolgreiche Umsetzung eines konsequenten Energiemanagements kommt der Software eine zentrale Rolle zu.

Intelligente Software für langfristige Energieeffizienz.

Bereits seit 2006 steht das Thema Energieeffizienz im Mittelpunkt der Software-Entwicklung bei netconnect. An vielen Stellen in einem Unternehmen leistet bereits die richtige Information zur richtigen Zeit einen erheblichen Beitrag zur Vermeidung unnötigen Energieverbrauchs.

Unsere Software-Lösung EEMS dient Energiemanagern als wertvolle Arbeitsgrundlage. EEMS schafft nicht nur Transparenz im Hinblick auf den Energieverbrauch und die Kosten sondern veranschaulicht auch die unternehmensweiten Optimierungspotenziale.

Nur wer die Energieströme kennt, kann die Kosten optimieren!

"Messkoffer sind mobile Messeinheiten, die durch eine zeitlich begrenzte Energiemessung die Bestimmung der aktuellen Energieverteilung ermöglichen. Durch die Langzeit-Speichermöglichkeit der gemessenen Energiewerte kann eine genaue Auswertung und Analyse auch im Nachhinein erfolgen. Die Messkoffer von netconnect gibt es auch mit Funk, sodass keine Datenleitungen aufgebaut werden müssen - selbst wenn über Hallen hinweg die Daten zu erfassen sind."

Der Energiemesskoffer-I (EMK-I) arbeitet gleichzeitig mit bis zu 10 Drehstrom-Funkzählern, die ohne Stromunterbrechung montiert werden können. Durch den Datenfunk ist ein rascher Auf- und Abbau gewährleistet. Während der Messdauer (ein bis mehrere Wochen) stören keine Messleitungen im Unternehmen. Sensoren für Drehstrom (20A bis 2000A), Temperatur, Feuchte und Impulsübernahme können gleichzeitig eingesetzt werden. Bereits während der laufenden Messung können Auswertungen erfolgen und somit spontan gesetzte Verbesserungen mitdokumentiert werden.

Mit dem EMK-II können bis zu 4 Drehstrom-Abgänge im Niederspannungsverteiler gleichzeitig gemessen werden. Er hat die Größe eines Werkzeugkoffers. Das Zentrum bildet der netconnect Multizähler  MZ-12 (4 Drehstromzähler in 1 Gehäuse) sowie die Auswerteeinheit mit Touch-Screen, die neben der Aufzeichnung auch eine sofortige grafische Überwachung des Messvorgangs erlaubt (Sekundentaktung).

EMK-III ist äußerlich ähnlich dem EMK-II, arbeitet aber für die Strommessung mit dem hochlinearen Rogowski Drehstrom-Messaufnehmer. Damit können die Ströme bei Transformatoren und Niederspannungs-verteilern von 0-3200A unterbrechungsfrei erfasst werden (Ausbau: 2-4 Zähler sind möglich). Auch hier erfolgt die Bedienung schnell und einfach über Touchscreen. Als Zusatzfunktion gibt es die Erweiterung zur Überwachung und Dokumentation der Netzspannungsqualität (NSQ) in Realtime nach EN61000-4-3.

EMK-U gestattet durch sein Ultraschallmessverfahren die zerstörungsfreie Durchfluss- und Energiemessung bei flüssigen Medien (Warmwasser-Heizung, Kälteanlagen, etc.). Die Messdokumentation kann auf dem internen Streifendrucker vor Ort erfolgen oder über die Modbus-Datenschnittstelle zusammen mit dem EMK-I.

"Ein Energieaudit ist der Ausgangspunkt für jede geplante Herangehensweise an ein Energieeffizienzprojekt in einem Unternehmen. Nur wer die Energieströme kennt, kann die Kosten optimieren! Ing. Armin Zingerle ist registrierter EEffG-Auditor für die Bereiche "Gebäude" und "Industrielle Prozesse".

netconnect ist Technologiepartner für Energiemonitoring und Energiemanagement beim klima:aktiv-Programm der Austrian-Energy-Agency im Themenfeld ‚energieeffiziente betriebe‘.

Die konsequente Steigerung der Energieeffizienz in allen Sektoren war und ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Rahmen der österreichischen Energiepolitik.

Ziel des am 1.1.2015 in Kraft getretenen Bundes-Energieeffizienzgesetzes EEffG ist es, bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz um 20 Prozent zu verbessern und gleichzeitig damit auch ​die Versorgungssicherheit zu verbessern, den Anteil erneuerbarer Energien im Energiemix zu erhöhen und eine Reduktion von Treibhausgasemissionen zu erreichen.

Damit begann für große energieverbrauchende Unternehmen, für Energiedienstleister und für Energielieferanten die Frist, sich registrieren zu lassen und in weiterer Folge den gebotenen Meldepflichten nachzukommen. Ein Überblick über die notwendigen Umsetzungsschritte erhalten Sie auf der FAQ-Seite des Bundesministeriums.

Die Beratungsqualität wird durch die Vorgehensweise nach EN16247 sichergestellt. Sollen die Ergebnisse zudem nach dem Energieeffizienzgesetz (EEffG) anerkannt werden, so beinhaltet das Gesetz darüber hinausgehende Bestimmungen.

netconnect verwendet für seine Audits und Beratungen ausgewählte Messgeräte und speziell entwickelte Analysetools, die die Erstellung der durch das EEffG und die ISO 50001 geforderten Aussagen präzise unterstützen.

Wir erstellen auch für nicht verpflichtete Unternehmen (im Sinne des EEffG) das erforderliche Gutachten, damit Ihre Einsparung am Transfermarkt erlössteigernd teilnehmen kann.

"Energiemanagement nach ISO 50001 benötigt den Nachweis der kontinuierlichen Verbesserung (KVP), der am besten durch ein permanentes Monitoring sichergestellt wird. Damit kontrollieren Sie wirksam den Energieverbrauch und haben so die Energiekosten Ihres Betriebs im Griff. "

Der Kern jedes Managementsystems ist der KVP, der kontinuierliche Verbesserungs-Prozess. Diesen gilt es durch das Energie-Team ‚am Leben‘  zu erhalten.

Wirksame Unterstützung dabei bietet das Monitoring der Verbrauchsdaten in Form einer automatisierten Zählerdatenerfassung und Speicherung. EEMS von netconnect ist hierfür das ideale Analysetool das Verbrauchsmuster erkennt und dabei unnötigen Verbrauch identifiziert.

Periodisches Reporting – abgestimmt auf die individuellen Sichtweisen der Abteilungen – helfen dem Team auf notwendige Maßnahmen hinzuweisen sowie die Belegschaft zu motivieren und informiert zu halten.

Ebenso erfolgt damit die Dokumentation der gesetzten Verbesserungsmaßnahmen, die dadurch für das jährliche Management-Review bereits fertig (und grafisch) aufbereitet zur Verfügung stehen.

  • Erarbeitung der ISO 50001-Struktur für Ihr Unternehmen
  • Erstellung eines sinnvollen und wirtschaftlichen Subzählerkonzepts
  • Aufbau und Installation eines Verbrauchmonitorings mit automatisierten Reports und Grenzwerteüberwachungen
  • Unterstützung Ihres Energiebeauftragten beim Internen Audit

Profitieren Sie von unserer großen Erfahrung im Aufbau von Subzählerstrukturen –  wir beraten Sie auch gerne zum Thema Energieeffizienzgesetz und darüber hinaus.

"Multizähler sind Multi-Channel-Power-Meter, die in einem kompakten 4TE Hutschienengehäuse 4 Drehstromzähler enthalten. Der geringe Platzbedarf und der rasche, unterbrechungsfreie Einbau mittels Klappwandler prädestinieren sie für die Nachrüstung im Bestand."

Der Multizähler erfasst von 4 Drehstromkreisen oder 12 Einphasenkreisen die exakten elektrischen Größen (U,I, cosPhi) sowie die Wirk- und Blindwerte von Leistung und Energie . Über die Modbus-Datenschnittstelle können die Momentanwerte ausgelesen und per LAN oder GSM/GPRS/UMTS an eine übergeordnete Datenbank oder Energieplattform übertragen werden.

Die Stromsensoren sind als Klappwandler ausgeführt und sind daher rasch montiert – OHNE, dass eine Störung oder Unterbrechung des laufenden Betriebs notwendig wäre.

Die kompakten Zähler eignen sich nicht nur für den flächigen, unternehmensweiten Ausbau, sondern auch zur punktuellen Aufzeichnung der Abgänge eines Verteilers (Anforderungen aus ISO50001 und EEffG).

netconnect bietet für den raschen Start ein Einstiegs-Set an, das neben einem oder mehreren Multizählern NC-MZ-12 auch die Datensammlungs- und Übertragungseinheit beinhaltet. Die Daten werden zur Auswertung direkt auf die Energieplattform www.powermeter.at übertragen, und können dort via Webbrowser sofort eingesehen werden.

Es sind also keine komplizierten Abstimmungen mit der IT-Abteilung notwendig, um ein Zählerdatenmanagement ohne zeitliche Verzögerung aufzubauen, was besonders für Pilotinstallationen interessant ist.

Auf www.powermeter.at ist ein Demoaccount (demo/demo) eingerichtet, mit dem Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen können.

 

Auswertung_Verbrauch3xMZ12_Zaehlermontage-1

"Der Generator für Sankey-Diagramme pantaRhei ermöglicht die anschauliche Darstellung der Energieflüsse im Unternehmen."

Mit dem Sankey-Diagramm-Generator pantaRhei erstellen Sie einfach und schnell Flussdiagramme und Sankeygraphen. Sie müssen sich nicht mehr um die grafische Ausgestaltung der Verläufe und der Verbindungen kümmern – dies wird von pantaRhei automatisch und sofort erledigt. Auch bei hochkomplexen Darstellungen. PantaRhei kommt mit zahlreichen Optimierungseinstellungen, die Sie individuell aktivieren können. Die Anzahl an Elementen oder Verbindungen ist unbeschränkt (das resultierende Diagramm wächst beim Platzieren der Objekte automatisch mit). Die Verbindungspfeile werden vom Programm automatisch angeordnet – kein Zeichenaufwand. Es stehen 3 verschiedene Grundtypen zur Auswahl. Die verlustfreie Skalierung als Vektorgrafik gestattet Plots bis A0.
Sie können das Windows-Programm unverbindlich und kostenlos testen. In der Demoversion gibt es keine zeitliche Einschränkung. Sie können Ihre Diagramme in Bilder exportieren und Drucken. Die in der Demoversion erstellten Diagramme werden als unlizenziert markiert. Beim Kauf einer Lizenz und Aktivierung bleiben Ihre erstellten Diagramme erhalten.
Mit pantaRhei erstellen Sie:

  • Flussdiagramme
  • Verlustediagramme
  • Komplexe Beziehungs-Graphen

Netconnect erstellt Softwareprodukte zur Unterstützung des Energiemanagement nach ISO 50001 und des Energieaudits EN 16247. Kontaktieren Sie uns.

netconnect – visual energy flow ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Softwareunternehmen mit den Zusatzkompetenzen für das Energieaudit nach dem Energieeffizienzgesetz EEffG (Industrieprozesse und Gebäude).

Der Sitz des Unternehmens ist in Graz, Bezirk Mariatrost.

WKO_Maschinenhandel

Energieeffizienz ist ein Maß für den Energieaufwand zur Erreichung eines festgelegten Nutzens. Ein Vorgang ist dann effizient, wenn ein bestimmter Nutzen mit minimalem Energieaufwand erreicht wird (= ökonomisches Prinzip).

Die konkrete Zielsetzung lautet nicht: „Produziere weniger Stück“, sondern: „Produziere dieselbe Stückzahl mit weniger Energieeinsatz.“

 Energieeffizienz vereint Ökonomie und Ökologie und ist deshalb  ein wichtiges, vorrangiges Ziel für Unternehmen.
Ing. Armin Zingerle

Inhaber

Ing. Robert Kußmann

Sales Engineer

News

WBF Steirische Wohnbauförderung

3. Juli 2015

Die „Verpflichtende Energiebuchhaltung im geförderten Wohnbau in der Steiermark“ wurde auf neue Beine gestellt:
Der Landesrechnungshof hat in seinem Prüfbericht (LRH 30 E 5/2013-9) betreffend die „Energiebuchhaltung im geförderten Wohnbau“ die Zielsetzung und Intention für das Fortführen der Energiebuchhaltung bestätigt.
In Umsetzung der im Bericht des Landesrechnungshofs genannten Empfehlungen wurde für die zukünftige Weiterentwicklung und Weiterführung einer verpflichtenden Energiebuchhaltung mit einem entsprechenden Controlling das Referat Technik und Strategie der FAEW im Rahmen eines KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) beauftragt.
Energiebuchhaltung oder -monitoring ist ein Instrument zur Überwachung und energetischen Betrachtung in Gebäuden, Objekten und Anlagen. Es werden Verbräuche erfasst, bewertet, überwacht, anschaulich dokumentiert und analysiert.
Ziel der Energiebuchhaltung sind vergleichbare Kennwerte, die eine Beurteilung des Energieeinsatzes und der daraus resultierenden Kosten erlauben. In Folge können daraus Möglichkeiten zur Optimierung des Energieeinsatzes aufgezeigt und daraus Kostenoptimierungs- bzw. Sanierungsmaßnahmen abgeleitet werden. Der Förderwerber (Wohnbauträger) ist verpflichtet innerhalb des Förderzeitraumes die Energiebuchhaltung zu führen.
EEMS von netconnect, das bereits seit dem Jahre 2009 in der LIG (Landesimmobiliengesellschaft) die energetische Verwaltung der ca 250 Objekte erledigt, war hier die bestmögliche Referenz, um auch die Verwaltung der derzeit ca. 400 Objekte der Wohnbauförderung mit zu übernehmen.

EECC – Energiesparcup: Auf dem Weg zum Champion

18. Mai 2015

Netconnect – visual energy flow aus Graz tritt beim europaweiten Wettbewerb zum Energie- sparen im Büro gegen 200 Unternehmen an.

Licht aus! Stand-by aus! Keine Schreibtischtäter mehr, die im Büro Energie verschwenden!

Schon jetzt engagiert sich Netconnect – visual energy flow mit seinen Dienstleistungen und Produkten für mehr Nachhaltigkeit. In Zukunft wollen wir auch in unserem Büro noch stärker auf Energieeffizienz achten. Deshalb machen wir beim Energiesparcup für Unternehmen mit. Bei diesem Wettbewerb, der von der Europäischen Kommission gefördert wird, dreht sich alles ums Energiesparen im Büro. Mehr als 200 Firmen aus ganz Europa treten gegeneinander an, vom Versicherungsunternehmen bis zur lokalen Bank, von der Haustechnik bis zum Hersteller von Federn.

„Allein durch einen aufmerksameren Umgang lassen sich in Büros 15 Prozent Energie sparen“, sagt Ing. Armin Zingerle, Inhaber von Netconnect – visual energy flow. „Das ist nicht nur gut fürs Unternehmen sondern auch für die Umwelt. Aber es funktioniert nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Darum wollen wir unser gesamtes Team in den Wettbewerb einbinden.“ Damit dies gelingt, erhält Netconnect – visual energy flow Unterstützung von der Österreichischen Energieagentur, die den Energiesparcup in Österreich betreut.

Während des Wettbewerbs werden alle Mitarbeiter in sechs Aktionswochen über Energiesparmöglichkeiten im Büro informiert. Dabei sollen vor allem kleine Maßnahmen mit hohem Sparpotenzial im Mittelpunkt stehen. Die Vermeidung von Standby-Verlusten oder ein effizientes Heiz- und Lüftungsverhalten. Weitere wichtige Schritte beim Energiesparcup sind die Durchführung eines Energie-Audits und das Monitoring des Strom- und Heizenergieverbrauchs in den Büroräumen.

Der Energiesparcup läuft bis zum Mai 2016. Das erfolgreichste Energiespar-Unternehmen wird zur Preisverleihung nach Brüssel eingeladen. Dort werden auch die drei europäischen Gesamtsieger ausgezeichnet.

Ad-Hoc 2015-2

17. April 2015

Marktumfeld 2015 – Ausblick bestätigt:
Der Markt ist heuer geprägt von der Einführung des EEffG (Energieeffizienzgesetz) seit 1.1.2015.
Hierin werden große Betriebe verpflichtet Energieaudits durch zertifizierte und registrierte Auditoren durchführen zu lassen. Netconnect besitzt diese Zulassung und es liegen bereits diesbezügliche Anfragen vor.
Da die Auditoren verpflichtet sind Messungen durchzuführen und wir diese Nachfrage nach Messgeräten mit unserem mobilen Funk-Messkoffer ideal abdecken können, erwarten wir uns hier ein deutliches Umsatzplus. Marketingaktivitäten per eMail stehen kurz vor der Umsetzung.
Der Umsatz im 1. Quartal 2015 lag mit +50% deutlich über dem 1. Quartal 2014. Da es sich um Softwarelizenzen handelt, liegt die Steigerung des Bruttoerlöses bei ca. +60%.
Die bereits erfolgte Bestellung der GWS zur Erweiterung der automatischen Zählerdatenerfassung auf weitere 14 Standorte wird bis Juli umgesetzt.
Die Erweiterung der Zählerdatenerfassung bei AVL um ein High-Speed-Modul, mit dem die sensiblen Automotive-Prüfstände im Sekundentakt gemonitort werden, wird ab Juni für alle Prüfstände aktiv sein.

Neuer Industriekunde AVL-List GmbH, Graz

15. März 2015

Mit dem steirischen und österreichischen Leitbetrieb AVL-List Gmbh in Graz konnte ein besonderer Kunde für unser EEMS gewonnen werden. Die Unternehmensentwicklung der AVL hin zum „Motorenpapst“ ist geprägt vom Pioniergeist und der Umsetzung von Zukunftsvisionen mit Mut und Kompetenz. AVL hat die Fähigkeit, den Durchbruch wichtiger Strömungen nicht nur frühzeitig zu erkennen sondern diese dann auch vor dem Markt zu erreichen.
Im Einklang mit der Unternehmensverantwortung gilt bei AVL ein Fortschritt nur dann, wenn dabei die Anforderung die Natur zu respektieren voll erfüllt wird. Die Arbeit bei AVL ist geprägt von der gemeinsamen Verantwortung für unsere Gesellschaft , für die Menschen und für die Errungenschaften der Welt.
Einen wesentlichen Beitrag dazu sieht AVL in der effizienten Nutzung der benötigten Energie und im Ausbau der Energiegewinnung durch solare Anlagen.
Das EEMS von netconnect unterstützt AVL bei ihrem Energiemanagement nach ISO 50001 durch ein lückenloses Monitoring des Energieverbrauchs.

Auditor Registrierung

7. März 2015

Die Durchführung der Energieaudits bei verpflichteten Unternehmen darf nach dem Gesetz nur von Expertinnen und Experten, die nach § 17 EEffG qualifiziert sind, erfolgen. Diese Energieauditoren haben ihre Qualifikation bei der Monitoringstelle nachzuweisen.
netconnect – Ing. Armin Zingerle erhielt vom Bundesministerium (BMWFW) für die Bereiche Gebäude und Industrie-Prozesse die Genehmigung zur Durchführung der Energieaudits gemäß §17 des Energieeffizienzgesetzes. Für Gebäude & Prozesse gilt generell:
Um freiwillige oder durch die gesetzliche Vorgabe durchgeführte Audits als Effizienzmaßnahme durch die Monitoringstelle angerechnet zu bekommen, ist für das Unternehmen die Auswahl eines solcherart qualifizierten Auditors eine unabdingbare Voraussetzung.

Neuer kompetenter Kooperationspartner

2. Februar 2015

Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz

Im Rahmen der klimaaktiv Fachtagung „Steigerung der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe“ wurde am 02.12.2014 die Reiterer & Scherling GmbH durch Bundesminister Andrä Rupprechter mit der klimaaktiv-Urkunde für das Projekt „AMS Auto- und Motoren-Service GmbH“ ausgezeichnet. Bei der AMS wurden Energieeffizienzmaßnahmen im Ausmaß von rund 177 MWh/Jahr durchgeführt und umfassten die Optimierung der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik der Heizungsanlage sowie zahlreiche Maßnahmen im Bereich Wärmerückgewinnung.

Reiterer & Scherling GmbH; Haupsitz: 8250 Vorau / Zweigstelle: Puchstraße 216 | 8055 Graz

www.reiterer-scherling.at | office@reiterer-scherling.at

Ing. Dipl. Ing. (FH) Ernst Reiterer; Werner Scherling, BSc; Richard Romirer-Maierhofer (EUREM)

Ad-Hoc 2015-1

15. Januar 2015

netconnect erreichte 2014 gegenüber dem Vorjahr eine 33%ige Steigerung des Umsatzes.
Der Bruttoerlös – überwiegend aus Softwarelizenzen und Wartung – erhöhte sich um 50%.
Mit dieser Über-Plan-Steigerung und dem ‚Rückenwind‘ durch das EEffG (Energieeffizienzgesetz) festigen sich die Erwartungen an die Geschäftsausweitung in 2015.

AAU detektiert Energieverschwendung

21. Juni 2014

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU) ist eine junge, lebendige und innovative Universität am Schnittpunkt dreier Kulturen. Sie ist die führende akademische Bildungsinstitution in Kärnten und Drehscheibe für Wissenserwerb, Wissensaustausch und Wissenstransfer in der gesamten Alpen-Adria-Region.

Im Entwicklungsplan 2016-2018 sind neben den Hochschul-Zielen auch weitere Handlungsmaxime verankert:

• Nachhaltigkeit ist an der AAU integraler Bestandteil von Forschung, Lehre und Weiterbildung

• Die AAU verpflichtet sich zu Ressourceneffizienz

• Die AAU kauft nach ökologischen Kriterien ein

• Die AAU bezieht MitarbeiterInnen, Studierende und die Öffentlichkeit in das Umweltmanagement mit ein

Die Implementierung und Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems (Vorhaben EMAS+) erfolgt im Rahmen des Hochschulraumstrukturmittel-Kooperationsprojekts im engen Austausch mit den vier Partneruniversitäten (Universität Graz, Universität Salzburg, Universität für Bodenkultur Wien und Wirtschaftsuniversität Wien).

In der AAU ist der Energiemesskoffer EMK-I von netconnect mit Funkzählern und Sensoren im Einsatz, um speziell die Grundlastuntersuchung in den vorlesungsfreien Zeiten zu unterstützen.

GWS optimiert Energieeinsatz im Wohnbau

7. Mai 2014

Die GWS Gemeinnützige Alpenländische Gesellschaft für Wohnungsbau und Siedlungswesen m.b.H. in Graz stellt ihre Aktivitäten unter das Motto: „Wohnkonzepte mit Zukunft“.

GWS vermittelt als Wohnbauträger und Hausverwalter Vertrauen & Sicherheit durch Bonität und der Seriosität im Umgang mit den Menschen, die Wohnraum suchen, jenen die diesen bereits bei GWS gefunden haben, und zu den Partnern und Lieferanten.

Die Leistbarkeit der Wohnungen liegt GWS besonders am Herzen: Deshalb wird ständig an der Optimierung sowohl der Herstellungskosten und vor Allem auch des laufenden Betriebes gearbeitet. Bei der Betrachtung der Lebenszykluskosten fällt den Energiekosten eine besondere Bedeutung zu.

Hier zeigt sich im Sinne von Nachhaltigkeit & Ökologie die ausgeprägte Verantwortung der GWS für die Zukunft:
Im Zentrum stehen beim Planen, Bauen und Sanieren eine hohe Qualität in der Auswahl und Verarbeitung hochwertiger Baustoffe und der Einsatz erneuerbarer Energien.

EEMS von netconnect liefert mit dem lückenlosen Monitoring sowohl der Energieverbrauchswerte der Gebäude als auch die der solaren Produktion, die Basis für die internen Benchmarks für Sanierungsentscheidungen und für die laufende Kontrolle der haustechnischen Anlagen, um deren Optimierung voranzutreiben.

Steigerung der Energieefizienz in der Möbelproduktion

26. September 2012

ADA Gruppe
Seit Jahrzehnten steht das oststeirische Unternehmen ADA als Begriff für Wohnqualität auf höchstem Niveau. Vom eigenen Sägewerk über die Fertigung bis hin zur Lieferung werden nahezu alle Arbeiten im Unternehmen selbst ausgeführt. Design und Handwerkskunst treffen dabei auf computergesteuerte Produktionstechnik. Präzision und Sorgfalt spielen ebenso bedeutende Rollen wie kundenorientierte Fertigungszeiten.

Die Produktionsstandorte in Österreich, Ungarn und Rumänien werden mit Bedacht auf bestmögliche Energieeffizienz geführt. Dies wird in der Zentrale in Anger überwacht und gegebenenfalls steuernd eingegriffen.

EEMS von netconnect sammelt über Ethernetkonverter automatisiert die Zählerdaten der Produktion und bietet darauf aufbauend die Tools zur Analyse und Bewertung des Energieeinsatzes. Ein bedeutender Ansatz ist es, den Verbrauch ausserhalb der Produktionszeiten durch Überwachung niedrig zu halten.